Aktiv-Spielen Aktiv-Spielen
Duo Händlerbund

Corvus Zangen

Zangen

Zangen
Kein Werkzeugkasten ohne Zange!
Eine Zange kommt zum Einsatz, wenn die menschliche Hand an ihre Grenzen stößt. Das gilt erst recht für die kleine Hand eines Kindes. Hier kommen die Vorteile der Serie für Kinderwerkzeug richtig zum Tragen. Geformt wie das Werkzeug der Erwachsenen, unterstützt es optimal die kindliche Motorik durch die kleineren Abmessungen. Die gute Qualität der Kinderwerkzeuge sichert durch die gleichen Materialien wie die Standard-Werkzeuge deren volle Funktionsfähigkeit. Diese Werkzeug-Serie besteht beispielsweise aus Sägen, Hammer, Meißel, Zange, Gabelschlüssel, Schraubzwinge, Schraubendreher, Bohrer oder Feilen. Dadurch lernt Ihr Kind, wie es richtig mit Werkzeug umgeht - aber nicht nur das!

Beschreibung: zur ausführlichen Beschreibung.
Kinder-Zwickzange Corvus 600050

Kinder-Zwickzange Corvus 600050

Diese Zange erfüllt ihren Zweck überdurchschnittlich gut, die Dinge, die für die Schere zu hartn...


Trennt feine Drähte.
4,74 €
Kaufen

5,26 €
Kaufen
Kombizange Corvus 600054

Kombizange Corvus 600054

Mit dieser Kombizange kann man Drähte wie mit einer Flachzange biegen, wie mit einem Seitenschneider abschneiden und Dinge wie mit eine Rohrzange festhalten.


6,37 €
Kaufen
Beschreibung: Warum gerade Zangen?
Nehmen Sie beispielsweise den Satz Spielzeugzangen. Er umfasst Gripzange, Zwickzange, Wasserpumpenzange, Kombizange und die Lochzange. Jede dieser Zangen ist für einen bestimmten Zweck geformt. So nehmen Sie eine Gripzange, um Werkstücke ohne größeren Kraftaufwand längere Zeit festzuhalten. Die Zwickzange (auch Kneifzange genannt) nehmen Sie, um tief sitzende Nägel aus Holzwerkstücken herauszuziehen. Mit den Greifarmen der Zange fassen Sie einen Nagel am Kopf und ziehen ihn durch Abrollen der Zange heraus. Durch das Abrollen verändert sich die Hubhöhe, was über die Länge der Kneifzange mit wenig Kraftaufwand möglich ist. Das Besondere an einer Rohrzange (oder auch Wasserpumpenzange) ist die Verstellbarkeit der beiden Zangengriffe. Dadurch lässt diese sich auf verschiedene Rohrdurchmesser einstellen, wodurch immer ein optimaler Kraftschluss erfolgt. Damit eignet sich diese Zange für das Festschrauben oder Lösen von Schraubverbindungen, wie sie an Rohrleitungen üblich sind. Das Universalgenie unter den Zangen ist die Kombizange. Sie ist eine Kombination aus Flachzange und Kneifzange. Das erlaubt mit einem Werkzeug viele Arbeiten, wie sie beispielsweise ein Elektriker durchführt. Drähte abschneiden und abisolieren, biegen oder festhalten - das sind solche typischen Handgriffe. Demgegenüber ist die Lochzange ein hochspezialisiertes Werkzeug. Sie stanzt exakt Löcher in weiches Material. Löcher ohne jeden Makel, wie es keine Schere und kein Bohrer zustande bringen. Nicht zuletzt sieht Ihr Kind im Umgang mit diesem Werkzeug die Wirkung physikalischer Gesetze, denn bei einer Zange kommt insbesondere das Hebelgesetz zur Anwendung. Die erzeugte Kraftübersetzung ergibt sich aus dem Verhältnis der beiden Zangenarme. Die am Werkstück ansetzenden Arme sind die kurzen Hebel, während die Griffe, über die die Kraft manuell ausgeübt wird, die langen Hebel darstellen.

Spielerisch Werte schaffen und verinnerlichen
Allein schon das Arbeiten mit Zangen zeigt die Bandbreite des handwerklichen Umgangs mit Werkzeug. Damit nicht genug, schaffen Sie Ihrem Kind unter behutsamer Führung spielerisch Erfolgserlebnisse, die ihm in Form von selbst gefertigtem Spielzeug immer wieder Selbstvertrauen gibt. Durch die handwerklichen Arbeiten selbst fördern Sie die feinmotorischen Fähigkeiten. Diese eigenen handwerklichen Arbeiten fördern das Verständnis Ihres Kindes für den Wert von Dingen (wie sein selbstgebautes Spielzeug). Schon durch deren Planung und Entwurf fördern Sie das kreative, schöpferische Denken Ihres Kindes.